Urlaub in Ägypten

Nicht zuletzt aufgrund des Arabischen Frühlings gelangte Ägypten vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. Denn nach den Aufständen im Januar wandelte sich die politische Realität grundlegend. Nachdem Husni Mubarak annährend 30 Jahre als autoritärer Herrscher die Geschicke des Landes leitete, kam es in Folge der Proteste seitens der Bevölkerung zu Neuwahlen, bei der die Muslimbrüder die Mehrheit der Stimmen errangen und den Staat nun führen. Ägypten ist ein besonders traditionsreiches Land in Nordafrika, das schon seit längerem als sehr beliebtes und sehenswertes Urlaubsland gilt. Dieser Artikel hat deshalb das Ziel Reisewilligen dieses Land etwas näher vorzustellen. Zuerst werden einige Basisinformationen über das Lad präsentiert, bevor im zweiten Schritt vorgestellt wird, welche interessanten Reiseziele es gibt. Als letztes sollen dann noch einige Informationen bezüglich der Sicherheit in Ägypten dargelegt werden, damit sich jeder ein ausreichendes Bild von diesem Paradies am Nil machen kann.

Länderinformationen

Die arabische Republik Ägypten liegt im Nordosten des afrikanischen Kontinents und grenzt an Asien. Die sehr bekannte Sinai-Halbinsel wird hierbei bereits zum asiatischen Kontinent gezählt. Im Osten grenzt das Land an das Rote Meer, während man sich im Norden direkt am Mittelmeer befindet. Die eigentliche Lebensader dieses faszinierenden Staates ist der Nil. Dieses ist mit einer Länge von 6852 Kilometern vor dem Amazonas der längste Fluss der Erde. Das Klima in Ägypten ist an der Küste und im Nildelta mediterran, die Gebiete um Kairo, sowie von Mittel- und Oberägypten weisen dagegen ein wüstenhaftes Klima auf. Mit etwas mehr als 85 Millionen Einwohnern ist Ägypten was die Bevölkerungsanzahl angeht mit der Einwohnerzahl Deutschlands angeht, auch wenn die Fläche des Landes fast dreimal so groß ist, wie die der Bundesrepublik.

Der Nil

Der in Burundi entspringende Fluss kann wohl als Lebensader Ägyptens betrachtet werden. Dies belegt schon die Tatsache, dass das Nildelta zu den am dichtesten besiedelten Regionen der Welt zählt. Während die Regionen um den Nil sehr trocken und daher nicht unbedingt für ihren Pflanzenreichtum bekannt sind, ändert sich die Lage schlagartig, sobald man dem längsten Fluss der Welt näher kommt. Nach über 1500 Kilometer Länge ergießt sich der Nil ins Mittelmeer, was ein ganz besonderes Phänomen ist. Gerade weil der Nil so bedeutsam und eindrucksvoll ist, lassen sich nur wenige Urlauber dieses Reiseziel entgehen, wenn sie in Ägypten Urlaub machen. Wunderschön ist hier eben auch die Pflanzen- und Tierwelt, die entlang des Flusslaufes beheimatet ist.

7000 Tausend Jahre Menschheitsgeschichte

Urlaub in Ägypten Ägypten beheimatet eine der ältesten Kulturen der Menschheit, denn schon vor 7000 Jahren entwickelte sich hier eine Hochkultur, deren Bauwerke von solcher Schönheit sind, dass sie jedem Besucher die Sprache verschlagen. Zeugen dieser glorreichen Zeit sind das Tal der Könige, die Pyramiden von Gizeh oder auch der Tempel von Luxor. Sie gehören wohl zu den wichtigsten Kulturdenkmälern der Welt und erfreuen sich deshalb ungebrochener Beliebtheit bei solchen Urlaubern, die nicht nur am Strand liegen wollen, sondern auch die ägyptische Kultur erleben werden. Weitere Sehenswürdigkeiten für Kulturbeflissene sind die Sphinx von Gizeh, der Horus Tempel oder auch der Tempel von Abu Simbel. Ein wahrer Genuss für alle Sinne ist auch der Bazar Khan El Khalili, der ebenfalls einen Besuch wert ist. All diese Ziele kann man übrigens mit einer Pauschalreise besuchen. Dies hat den Vorteil, dass man all diese Ausflüge nicht selber organisieren muss und sich auf das Wesentliche am Urlaub konzentrieren kann; den Urlaub selbst- frei nach dem Motto "Sehen, staunen, erleben". Dieses Motto gilt übrigens auch für einen Besuch der Hauptstadt Kairo, bei dem es ebenfalls jede Menge kultureller Meisterwerke und Museen zu bestaunen gibt.

Tauchen und Baden am Roten Meer

Das Rote Meer ist einer beliebtesten Tauch-Spots der Welt. Darum dreht sich in den Küstenorten um das Zentrum Hurghada eigentlich alles um den Tauch- und Wassersport. Was die Region zu einem der beliebtesten Ziele für alle macht, die gerne am oder im Wasser sind. An der Südspitze der Sinai-Halbinsel befindet sich ein weiteres Highlight für Wasserratten. Die vielen Strände machen Ägypten also auch zu einem perfekten Reiseziel, wenn es in Deutschland bitterkalt ist. Gerade in den Wintermonaten zeichnet sich Ägypten mit einem angenehmen Klima aus, das nicht zu heiß ist. Im Sommer können die Temperaturen gerne auch mal 40 Grad im Schatten betragen, was für Hitzeempfindliche nicht unbedingt geeignet erscheint. Da die meisten Sandstrände in Ägypten zu Hotelanlagen gehören, bieten sich Cluburlaube hier besonders an. Hier muss man auf nichts verzichten und kann so richtig die Seele baumeln lassen. Die Anlagen der Clubs lassen keine Wünsche offen. Von Bars, über Restaurants und Pools zum Schwimmen, reichen die Angebote bis hin zu perfekt gepflegten und modernen Sportanlagen. Die Clubs sind aber auch deshalb so beliebt, weil sie meist über Tauchschulen verfügen, die auch Neueinsteigern die Möglichkeit bieten, in die Welt dieses faszinierenden Sports einzutauchen. Wer sich für diese Art des Urlaubs erwärmen kann, sollte nicht zögern und sich einmal auf den Portalen der Reiseveranstalter im Internet oder auch Reisebüro informieren. Das Angebot an Pauschalreisen ist hier wirklich riesig, sodass für für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei sein sollte.

Ägypten als Reiseziel für alle

Durch die große Vielfalt an unterschiedlichen Regionen und Reisezielen kommen in Ägypten Kulturfans ebenso auf ihre Kosten, wie solche Menschen, die Sonne, Strand und mehr genießen wollen. Natürlich kann man diese Vielfalt im eigenen Sinne nutzen. Denkbar sind deshalb auch Kombi-Trips, bei denen weder die Kultur noch der Badespaß zu kurz kommt. Sicherheit und Einreise

Die im Text angesprochenen Regionen und Städte sind ohne Bedenken für einen Urlaub geeignet. Die übrigen Landesteile eignen sich dem Auswärtigen Amt zufolge jedoch nicht für Touristen, da die Sicherheitslage hier durchaus unübersichtlich und unstet ist. Da es seit den politischen Umwälzungen vermehrt zu Demonstrationen und Zusammenkünften vieler Menschen kommt, sollte man diese ebenfalls meiden und die Berichte zur Lage in den Medien aufmerksam verfolgen. Als Deutscher braucht man für die Einreise nach Ägypten einen gültigen Reisepass und einen Personalausweis. Da eine spezielle Einreisekarte erstellt wird, sollte man zudem ein Passfoto mit auf die Reise nehmen. Darüber hinaus herrscht in Ägypten Visa-Pflicht. Dieses kostet 22 Euro und wird von der ägyptischen Botschaft in Berlin, sowie den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg ausgestellt werden.
Reiseblog facebook twitter google+