Urlaub buchen

Viele werden beim doch etwas trivial erscheinenden Titel doch etwas stutzen. Einen Ratgeber zum Thema Urlaub buchen? Das kann doch nicht so schwer sein. Trotzdem haben viele Reisewillige so ihre Probleme mit der Buchung ihres Traumurlaubs. Die Frage, die sich hier stellt, bezieht sich nicht nur auf ein potentielles Reiseziel, sondern vor allem darauf, auf welchem Weg man seinen Urlaub denn nun buchen soll. Wo bekommt man die besseren Angebote? Welche Vorteile bietet einem das Internet im Vergleich zur konventionellen Buchung im Reisebüro? Genau diese Fragen wollen wir im Folgenden einmal näher beleuchten. Im Dschungel der unzähligen Reiseanbieter, die alle damit werben, dass sie das beste Angebot zum günstigsten Preis bieten, kann man eben schnell auch einmal den Überblick verlieren. Im Trend sind momentan vor allem Angebote für Frühbucher. Wenn man seine Reise etwa vier bis sechs Monate vor dem Abflug bucht, kann man viel Geld sparen.
Ein weiterer Vorteil dieser Buchungsvariante liegt vor allem darin, dass man seinen Urlaub ausreichend planen kann und die Sicherheit hat, dass man auch wirklich verreisen kann. Trotzdem buchen viele Kunden nach wie vor Last-Minute Reisen. Gerade für Kurzentschlossene ist diese Art der Buchung eine feine Sache. Wenn man kurzfristig einige Tage frei bekommt und verreisen möchte, hat man schließlich auch gar keine andere Möglichkeit noch ein Angebot für eine Urlaubsreise zu ergattern. Doch gerade dieser Umstand treibt nach der Meinung vieler Experten die Preise in die Höhe, weshalb man vielfach zu hören bekommt, dass man hier keine wirklichen Schnäppchen mehr ergattern kann, sondern häufig mehr bezahlt, als dies bei einer früheren Buchung der Fall wäre.

Das Reisebüro

Der Gang ins Reisebüro ist sozusagen der traditionelle Weg, wenn man eine Reise buchen möchte. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn natürlich handelt es sich beim Personal von Reisebüros um Experten in Sachen Urlaub, des weiteren muss man sich nicht selbst durch einen riesigen Berg von Angeboten wühlen, sondern bekommt dabei tatkräftige Unterstützung seitens der Mitarbeiter. Ausgehend von einem ersten persönlichen Gespräch werden einem passende Angebote mitsamt allen nötigen Informationen zu den Reisezielen unterbreitet, von denen man sich eigentlich nur noch dasjenige aussuchen muss, das einem am meisten zusagt. Natürlich muss dies nicht sofort geschehen, wer sich noch etwas Zeit lassen möchte kann auch Kataloge mit nach Hause nehmen und sich gemütlich auf dem Sofa breit machen, um sich alles noch einmal in Ruhe durch den Kopf gehen zu lassen. Alles in allem erscheint die Buchung im Reisebüro deshalb als gute Wahl, zumal die Buchung selbst ebenfalls vom Reisebüro übernommen wird. Leider hat dieser Weg auch seine Nachteile. Viele Reisebüros bieten den Kunden zwar mehr Service, jedoch muss man auch bereit sein diesen zu bezahlen. Zudem vermitteln Reisebüros meist Angebote von größeren Reiseanbietern, wie Tui, Thomas Cook oder Neckermann, da diese eine höhere Provision für die Vermittler von Reisen zahlen. Das heißt im Klartext, dass nicht unbedingt das billigste Angebot präsentiert wird, sondern ein solches, bei dem das Reisebüro kräftig mitverdient. Wenn man wirklich preiswert in den Urlaub fahren will, sollte man diesen Wunsch also klar und deutlich formulieren, denn sicherlich werden die Angestellten lieber eine Reise verkaufen, bei der sie nicht so viel verdienen, bevor der Kunde ohne Buchung wieder von dannen zieht. Wenn man jedoch nicht nur auf den Preis fixiert ist, ist und bleibt das Reisebüro eine feine Sache.

Das Internet

Urlaub buchen Mittlerweile buchen sehr viele Reisende ihren Urlaub über das Internet. Praktisch alle Reiseveranstalter und Airlines haben eine eigenständige Internetpräsenz, auf der sie ihre Angebote vermitteln. Auch hier gibt es Vor- und Nachteile, die man im Hinterkopf behalten sollte, bevor man sich für eine bestimmte Reise entscheidet. Das Internet ist ein recht anonymer Ort, weshalb hier die Beratung, wie man sie aus dem Reisebüro kennt, entfällt. Man muss sich selbst umsehen und die nötigen Informationen bezüglich bestimmter Reiseziele beschaffen. Dafür hat man natürlich den Vorteil, dass einem kein Angebot aufgedrängt werden kann. Ein weiterer Vorteil des Internets ist die Tatsache, dass es nicht nur die Seiten gibt, auf denen Reiseveranstalter exklusiv ihre eigenen Angebote vertreiben. Sogenannte Reiseportale und Meta-Seiten ermöglichen es die Preise besser zu vergleichen. Basierend auf den eigenen Angaben ermitteln diese Seite meist das billigste Angebot und helfen einem dadurch ungemein sich im Dschungel der vielen, scheinbar unschlagbar günstigen Offerten, zu Recht zu finden. Wichtig ist hierbei vor allem, dass man alle Kosten addiert. Vielfach werden erhebliche Kosten für Zusatzleistungen, wie die Gepäckaufgabe, den Check-In oder auch für Transferleistungen vom Flughafen ins Hotel und vice versa fällig. Nur wenn die Angebote die gleichen Leistungen beinhalten, kann man sie wirklich vergleichen. Leider kommt es häufig vor, dass Urlauber pauschal das günstigste Angebot wählen und sich dann über die erheblichen Mehrkosten ärgern. Im anonymen Internet sollte man ebenfalls immer darauf achten, dass die Seiten über Sicherheitszertifikate verfügen und seriös wirken, denn leider wird hier auf gut Deutsch auch jede Menge "Schindluder" mit den Kunden getrieben. Da für eine Reise pro Person auch gerne einmal höhere Summen fällig werden, sollte die Sicherheit der eigenen Daten, sowie der Eingang der Zahlung gewährleistet sein.

Fasst man die Ausführungen zusammen, weisen beide Wege zur Buchung von Reisen ihre Vor- und Nachteile auf. Das Reisebüro bietet Reisewilligen eine persönliche Beratung und garantiert zudem die Sicherheit bei der Buchung. Dafür muss man womöglich aber auch bereit sein einen höheren Preis zu bezahlen. Im Internet ist die Chance ein günstiges Schnäppchen zu ergattern weitaus höher, zudem kann man sich ohne Beratungsdruck umsehen und ein geeignetes Angebot aussuchen. Bei einer Buchung im Internet gibt es aber auch mehr zu beachten. Zum einen ist der Preisvergleich besonders wichtig, ebenso gilt es auf die Seriosität des jeweiligen Anbieters zu achten. Wer auf Nummer sicher gehen will, kombiniert bei der Reisevorbereitung bestenfalls beide Wege und sieht sich im Internet und im Reisebüro um. Anschließend vergleicht man die Angebote mitsamt ihren Leistungen und dem Preis, um zu einem Urteil zu kommen, welches denn nun am besten für einen geeignet ist. So wird man mit Sicherheit ein gutes Angebot ergattern und kann bald in den lang ersehnten Urlaub starten.
Reiseblog facebook twitter google+