Ferienhäuser in Spanien

Während manche Urlauber auch in den Ferien nicht auf jede Menge Action und neue Bekanntschaften verzichten wollen, gibt es auch solche, die ihre wohlverdiente Auszeit in aller Ruhe genießen wollen. Häufig fällt die Wahl trotzdem auf ein Pauschalangebot, bei dem man in einem großen Hotel untergebracht wird und der Reiseveranstalter sich um
alles kümmert. Wer ein Pauschalangebot bucht bekommt für die verschiedenen Leistungen, wie Anreise, Flug, Hotel und oftmals selbst Verpflegung einen Preis und kann mit diesen planen. Was nun für den zuerst beschriebenen Urlauber optimal ist, entpuppt sich für den zweiten als totaler Reinfall, denn mit Ruhe und individueller Gestaltung des Urlaubs hat dies meist nichts zu tun. Für alle, die in den Ferien ihren eigenen Weg gehen wollen, empfiehlt es sich die Planung möglichst individuell zu gestalten. So hat man zwar mehr Organisationsaufwand, man kann sich seine Reise aber auch genauso gestalten, wie man sich seinen persönlichen Wunsch-Urlaub vorstellt. Wer abseits der großen Clubanlagen und großen Hotels nach Erholung sucht, ist gut beraten, eine Ferienwohnung oder auch ein Ferienhaus zu mieten. So hat man seine Ruhe und muss seine Zeit nicht am Buffet mit hundert anderen Gästen verbringen oder zu einer standardisierten Sightseeing-Tour aufbrechen, obwohl man eigentlich anderes im Sinn hätte. Die Buchung einer Ferienwohnung ist besonders für Familien, aber auch für Reisende mit Hunden eine prima Wahl. Hier stört man niemand und man wird auch von niemand gestört. Zudem sind Ferienwohnungen in jeder Größe und Preisklasse vorhanden, wodurch sich jeder ein passendes Domizil aussuchen kann.

Da sich ein Ferienhaus besonders in sehr beliebten Urlaubsländern anbietet, da diese in der Hauptsaison hin und wieder auch überlaufen sind, wollen wir einige Regionen in Spanien vorstellen, die sich vorzüglich für einen Urlaub im Ferienhaus anbieten, vorstellen. Denn gerade hier kann man sich relativ günstig eine Finca mieten und eine tolle Zeit genießen.

Costa del Sol

Die Sonnenküste, wie diese Region in Spanien übersetzt heißt, befindet sich im Süden Spaniens, genauer gesagt in Andalusien. Seit den 1960er Jahren hat sich die Costa del Sol zu einer wahren Hochburg für Touristen entwickelt. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Zum einen genießt man hier dank des Klimas 320 Sonnentage im Jahr. Zum anderen hat die Region wunderschöne Strände, die perfekt für einen Badeurlaub geeignet sind. Wer sich hier in ein Ferienhaus einmietet, hat es nie allzu weit zum Strand und kann die tolle touristische Infrastruktur nutzen. In der Region gibt es unzählige Sportanlagen, wie Golf- und Tennisplätze, die man buchen kann. Ferner haben auch die Städte, wie Malaga, einen südländischen Charme, weshalb man sich dort einfach wohlfühlen muss. Da die meisten Häuser über Swimming-Pools verfügen, kann man es sich aber auch einfach "Zuhause" gemütlich machen und den sonnigen Tag genießen. Wer gerne lecker isst, wird sich an der Costa del Sol ebenfalls pudelwohl fühlen, da es sehr viele gute Restaurants gibt, die regionale Köstlichkeiten auf den Tisch bringen.

Menorca

Ferienhäuser in Spanien Auch auf den Balearischen Inseln kann man sich abseits der Touristenmassen erholen und seine ganz persönliche Wunschreise genießen. Ferienhäuser auf Menorca sind dafür eine prima Wahl. Außerhalb der beiden Städte Ciutadella und Mao bietet sich Urlaubern hier ein besonders idyllisches Landschaftsbild. Neben grünen Feldern und sanften Hügeln findet man hier malerische Fischerdörfer, die einen durch ihren ursprünglichen Charme sofort in ihren Bann ziehen und einem die Erholung leicht machen. Da Menorca touristisch erst relativ spät erschlossen wurde, hat man hier von Beginn an auf einen sanften Tourismus gesetzt und die großen Hotelanlagen auf Mallorca und Ibiza belassen. Davon profitiert man als Urlauber ungemein. Fast die Hälfte der Landschaft steht heute unter Naturschutz, weshalb vor allem Wanderer hier voll auf ihre Kosten kommen. Natürlich kann man an den vielen Stränden aber ebenfalls aktiv sein und sich beim Baden, Tauchen oder Schnorcheln über das glasklare Wasser erfreuen, das einen an heißen Tagen abkühlt.

Costa Blanca

Die Costa Blanca ist aufgrund des milden mediterranen Klimas schon seit langem eine gute Adresse für Touristen. Schon seit den 1950er Jahren leben hier viele Deutsche, die während oder nach dem Zweiten Weltkrieg hierher ausgewandert sind. Danach stieg die Region erst recht zu einem beliebten Reiseziel für Deutsche auf. Die Region ist heute einer der wenigen Motoren der Wirtschaft, weshalb die Hotels in der Hauptsaison ziemlich oft ausgebucht sind. Wer in dieser Zeit trotzdem nicht auf einen Urlaub an diesem wunderschönen Ort verzichten will, ist mit einem Ferienhaus bestens beraten. Hier gibt es eigentlich immer noch ein schönes Häuschen, das man mieten kann. Neben den traumhaften Stränden an denen man baden und Sport machen kann, sind Ausflüge ins Hinterland eines der Highlights. Viele kleine verträumte Dörfer haben sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt und lassen einen die spanische Kultur hautnah erleben. Apropos Kultur. Wer sich an der "Weißen Küste" befindet, sollte unbedingt Elche besuchen. Die Stadt liegt rund 20 Kilometer von Alicante entfernt und ist problemlos zu erreichen. Hier befinden sich viele Palmengärten, die einfach von umwerfender Schönheit sind. Der größte und bekannteste von ihnen heißt El Palmeral und wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein weiterer wunderschöner Fischerort ist Santa Pola. Er gehört zu den wichtigsten Fischereihäfen des Mittelmeers und ist daher ein Anziehungspunkt für alle Gourmets. Frischen Fisch in allen Varianten, dazu ein gutes Glas Wein und ein exquisiter Service macht einen Restaurantbesuch in der Stadt zu einem kulinarischen Erlebnis der Extraklasse. Wer sich für die Tierwelt der Gegend interessiert ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Die Salzlagunen vor Santa Pola sind nämlich der natürliche Lebensraum zahlreichen Vogelarten, darunter auch Flamingos.

Wie man sieht, gibt es in Spanien zahlreiche Orte an denen man sich günstig ein Ferienhaus mieten und einen tollen Urlaub genießen kann. Alle, die es im Urlaub lieber gemütlich haben und selbst entscheiden wollen, wo sie essen und was sie unternehmen, sind mit dieser Variante deutlich besser beraten, als in einem überlaufenen Hotel. Wer sich einmal näher informiert, wird staunen, wie günstig die Häuser teilweise sind und welch tolle Ausflüge man in den Regionen informieren kann. Probieren sie es doch einfach aus- wir können versichern, sie werden von einem Spanien-Urlaub im Ferienhaus hellauf begeistert sein.
Reiseblog facebook twitter google+