Mutter und Kind Urlaub

Ein Urlaub soll bekannter Weise der Erholung dienen und genau diese haben Alleinerziehenden aufgrund der hohen Belastung bitter nötig. Aber wie bei so vielen Dingen, wird es gerade für ein alleinerziehendes Elternteil auch im Urlaub schwierig. Schließlich ist es nicht gerade einfach sich zu entspannen, wenn man die gesamte Verantwortung für sein Kind alleine trägt. Trotzdem heißt dies nicht, dass man nicht alleine mit dem Kind in den Urlaub fahren kann. Richtig organisiert und in Kombination mit einem passenden Angebot sind tolle Ferien für Mütter und Väter mit Kind durchaus realisierbar und zwar so, dass beide im Urlaub voll auf ihre Kosten kommen. Um Reisewilligen mit Kind den Spagat zwischen Erholung und gleichzeitiger Kinderbetreuung zu erleichtern, wollen wir mit diesem Artikel ein paar Tipps und Tricks vorstellen, wie man auch als Alleinerziehende(r) mit Kind einen tollen Urlaub erleben kann

Urlaubsideen für Mütter und ihre Kinder

Das größte Problem, das Alleinreisende mit Kind bewältigen müssen, ist die Tatsache, dass Erwachsene und Kinder in Sachen Urlaub oftmals unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche haben. Während der Erwachsene sich auf Reisen erholen und relaxen will, um wieder neue Kraft für den zuweilen sehr mühsamen Alltag zu sammeln, hat das Kind meist anderes im Sinn. Es will Neues entdecken, sich austoben und immer in Action sein. Und genau dies ist die eigentliche Crux an der Sache. Jedoch muss man ob dieser Tatsache nicht verzweifeln, denn mittlerweile gibt es viele Angebote, bei denen auch eigens für die Kinderbetreuung gesorgt wurde. Deshalb steht Alleinreisenden mit Kind heute sozusagen die ganze Welt offen. Trotzdem fahren viele Eltern mit Kindern eher innerhalb Deutschlands in die Ferien und machen Urlaub auf dem Bauern- oder Winzerhof. Es geht aber auch anders. Wie wäre es denn mit einer spannenden Kreuzfahrt, oder einem Strandurlaub am Mittelmeer? Wer sich nun denkt, dass dies ohnehin nicht ginge, wird staunen wie viele Möglichkeiten auch Mutter und Kind Urlauber haben. Auch Elternteile die alleine mit ihrem Kind verreisen müssen nicht zwingend auf eine weite Reise mit Sonne, Strand und Meer verzichten, so lange sie bei der Buchung darauf achten, dass sie im Urlaub nicht rund um die Uhr sein Kind beschäftigen müssen. Entscheidend ist also vor allem das Betreuungsangebot, das man am jeweiligen Ort vorfindet.

Der Klassiker - Urlaub auf dem Ferienhof

Mutter und Kind Urlaub Die beliebteste Form des Mutter Kind- Urlaubes ist wohl nach wie vor der Ferienhof. Der Vorteil liegt hier definitiv in den relativ kurzen Anfahrtswegen, die man gegebenenfalls auch mit dem eigenen PKW absolvieren kann, zudem hat man durch die große Vielfalt an unterschiedlichen Höfen die Möglichkeit sich denjenigen auszusuchen, der einem am meisten zusagt. Neben den typischen Ferien auf dem Bauernhof gibt es noch weitere Formen, wie Reiterhöfe, Winzerhöfe oder auch Erlebnishöfe, auf denen man sich rundum wohlfühlen kann. Hier finden Mutter und Kind ein schönes Plätzchen für ihren Urlaub und kommen beide gleichermaßen auf ihre Kosten. Ferienhöfe, die sich auf Urlauber spezialisiert haben, sind eine wahre Augenweide und laden zum Verweilen und Entspannen ein, was besonders die Mama sehr erfreuen wird. Liebevolles und rustikales Ambiente machen jeden Urlaub zu einer sehr speziellen Erfahrung, die weder die Kinder noch die Eltern missen wollen. Denn die lieben Kleinen können sich auf den Höfen so richtig austoben. Neben den unterschiedlichen Tieren, der Möglichkeit zu reiten oder verschiedenen kleineren Arbeiten im Stall haben die Kinder auch die Chance einfach auf dem Heuboden zu spielen oder gemeinsam mit der Mutter einen kleinen Spaziergang über die Felder zu machen. Egal für welchen Typ Hof man sich am Ende entscheidet, es ist sehr, dass es einem dort auf Anhieb gefällt. Gerade für Kinder ist dieser Punkt essenziell. Wenn man auf einem Besuchstermin also bemerkt, dass sich die Kinder hier nicht wohlfühlen, nimmt man als Mutter wohl besser Abstand von dem Vorhaben und sucht sich einen anderen Hof aus.

Jugendherbergen - günstig und trotzdem komfortabel

Ebenfalls eine gute Adresse für Mutter und Kind Urlauber sind die vielen Jugendherbergen in Deutschland. Zum einen sind die Herbergen recht billig und lassen dabei keinerlei Wünsche in Sachen Komfort offen, zum anderen hat man hier aber auch die Chance neue Menschen kennenzulernen und kann gemeinsam mit Gleichgesinnten etwas unternehmen. Zudem bieten die Jugendherbergen immer wieder coole Ausflüge und Projekte an, von denen der Erwachsene und das Kind gleichermaßen begeistert sein werden. Neben Geo-Caching und Kanutouren, werden oftmals auch Ausflüge in den Hochseitgarten oder andere Dinge unternommen. Wer sich an diesen Aktivitäten beteiligen will, muss eigentlich nur eine Voraussetzung erfüllen und dies ist die Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk. Keine Sorge, der Jahresbeitrag beläuft sich auf nur 21€ und ermöglicht dabei all die genannten Aktivitäten, die alleine organisiert bei weitem mehr kosten würden. Alles in allem kann man also nur dazu raten in eine Jugendherberge zu gehen, wenn das Reisbudget recht knapp ist und man trotzdem einen tollen Urlaub genießen möchte.

Fernreisen mit speziellen Betreuungsangeboten

Wer richtig großes Fernweh verspürt wünscht sich natürlich eine weitere Reise ins Ausland. Und auch das ist, wie eingangs erwähnt, heutzutage ohne größere Probleme möglich. Denn mittlerweile bieten viele Hotels in den beliebten Urlaubsländern, wie Spanien, Italien oder auch Griechenland oder Portugal spezielle Angebote für Reisende mit Kindern. Denn ob am Ende ein Elternteil mehr oder weniger dabei ist, macht eigentlich keinen Unterschied. In Hotels und Clubs dieser Art gibt es darüber hinaus spezielle Kinderbetreuungen, sodass der Spross am Nachmittag unter Aufsicht und mit anderen Kindern zusammen Sandburgen baut oder andere Dinge unternimmt. In dieser Zeit kann sich die Mama gemütlich in den Liegestuhl am Pool kuscheln und die Sonne genießen. Wer sich für eine Eltern-Kind-Reise interessiert, findet im Netz einige Reiseportale, die sich speziell auf dieses Klientel spezialisiert haben und für die professionelle Kinderbetreuung Teil ihres Reisekonzepts ist. Deshalb ist eine kleine Rundreise per Schiff oder auch ein Aktivurlaub mit Kind problemlos möglich.

Wie man den Ausführungen entnehmen kann, haben auch Eltern mit Kind viele Möglichkeiten, um ihr Fernweh auszuleben und gemeinsam aber auch alleine Neues zu erleben und sich den schönen Seiten des Lebens zu widmen. Denn egal, ob man nun auf den Ferienhof, in die Jugendherberge oder ins Hotel geht, wichtig ist, dass alle Beteiligten einen unvergesslichen Urlaub erleben können.
Reiseblog facebook twitter google+