All inclusive

Innerhalb der letzten Jahre wurden sogenannte All Inclusive Reisen immer beliebter. Die Anbieter von Reisen werben in diesem Zusammenhang natürlich mit dem entscheidenden Vorzug dieser Reiseform, nämlich dem, dass im Angebotspreis alle Leistungen für den Urlaub mit enthalten sind. Bei einer All Inclusive Reise handelt es sich also um eine Rundumversorgung, bei der man als Urlauber selbst nichts weiter tun muss, als seinen Koffer zu packen und sich anschließend nach allen Regeln der Kunst zu entspannen. In der Tat erhält man einen genauen Preis und umfassende Leistungen. Das Rundumsorglos-Paket beginnt schon bei der Fahrt zum Flughafen und enthält den Flug, die Übernachtungen im Hotel und vor allem auch das Essen und die Getränke während des Urlaubs. Es geht aber noch einen Schritt weiter, denn selbst die Ausflüge ins Umland des Hotels oder bestimmte Attraktionen, die man besucht, sind im Preis inbegriffen. So gesehen hat man also auch einen weiteren entscheidenden Vorteil, wenn man zu einer All Inclusive Reise greift- die Kosten sind einfach zu kalkulieren und entsprechen annährend dem Endpreis für die ganze Reise. Gerade wenn man mit der ganzen Familie auf Reisen geht, gibt einem das die Sicherheit, dass man sich den Urlaub auch in jedem Falle leisten kann und nicht mittendrin mit dem Sparen beginnen muss, weil das Geld knapp wird. Man sieht also, für Menschen, die ihre Urlaubsplanung lieber anderen überlassen und gerne kalkulierbare Kosten haben, ist die All Inclusive Reise nahezu perfekt geeignet.

Natürlich hat die Sache aber auch einen Haken. Zum einen muss man in Kauf nehmen, dass einem die Unternehmungen während des Urlaubes und auch die Wahl des Restaurants oder Pools quasi vordiktiert wird. Zum anderen kostet ein All Inclusive Angebot mehr als ein normales Pauschalangebot. Dies ist insofern eigentlich kein Problem, weil man schließlich auch mehr Leistungen geboten bekommt. Diese muss man dann aber auch nutzen. Wer am Ende in ein anderes Restaurant geht, weil einem das Essen im Hotel nicht schmeckt, der wird bedeutend mehr Geld für seinen Urlaub ausgeben, als jemand der von vorne herein auf das Rundumsorglos-Paket verzichtet und sich selbst um seine Urlaubsplanung kümmert. Generell kann man ohnehin sagen, dass All Inclusive nicht pauschal billiger ist. Verschiedene Tests ergaben, dass man sich im Vergleich zu Urlaubern, die sich selbst ein Restaurant suchen und ihre eigenen Ausflüge buchen, meist nicht teurer wegkommen als All Inclusive Reisende. Trotzdem haben diese Menschen natürlich den Nachteil, dass sie selbst Preise vergleichen und auch vieles mehr selbst organisieren müssen. Ob eine All Inclusive Reise nun schöner ist als eine individuell gestaltete ist also vor allem auch eine Frage des eigenen Geschmacks. Wo es letztlich hingehen soll, ist ebenfalls eine Frage, bei der es primär auf die Wünsche und Vorlieben eines jeden einzelnen ankommt. Deshalb wollen wird einige der beliebtesten Ziele für All Inclusive Urlauber vorstellen. Generell sollte man aber wissen, dass es praktisch überall solche Rundumsorglos-Pakete gibt, da sich viele Hotels auf diese Form von Reiseangeboten spezialisiert haben.

Mallorca

All Inclusive Die beliebteste Ferieninsel der Deutschen wird oft auch als 17. Bundesland bezeichnet, da man hier vorrangig Deutsche antrifft und auch Deutsch spricht, weshalb man seinen Spanisch-Reiseführer getrost zu Hause lassen kann. Spontan verbinden die meisten Menschen mit Mallorca vor allem den Ballermann und die hiermit verbundenen Party-Nächte. Da Mallorca aber auch landschaftlich viel zu bieten hat, kommen hier auch Urlauber auf ihre Kosten, die sich nach Ruhe und Entspannung abseits der großen und teilweise doch recht überlaufenen Stände sehnen. Aufgrund der Tatsache, dass so viele Urlauber die Ferieninsel auf den Balearen so schätzen, kommt man hier in den Genuss einer großen Angebotsvielfalt. Hier ist wirklich für jeden Reisenden und jeden Geldbeutel etwas dabei, so auch auf für All Inclusive Reisende. Das Rundumsorglos-Paket gibt es hier schon ab 350€ pro Person und Woche, was sich wirklich sehen lassen kann und auch denjenigen zu einer tollen Reise verhilft, die kein allzu großes Reisebudget zur Verfügung haben.

Dubai

Hier können All Inclusive Urlauber die Sonne genießen und sich von allen Seiten verwöhnen lassen. Während das kulturelle Angebot an Museen und Denkmälern eher mau ausfällt, punktet Dubai durch seine exklusiven Einkaufsmöglichkeiten und die tollen neuen Hotelanlagen, in denen man bei einem All Inclusive Angebot so richtig die Seele baumeln lassen kann. Die vielen Bazare ermöglichen es Urlaubern darüber hinaus sehr hochwertigen Goldschmuck zu kaufen, weshalb die Stadt auch den Beinamen "City Of Gold" erhielt. Zudem gibt es vielerlei Einkaufsstraßen, auf denen man im Urlaub nach allen Regeln der Kunst einkaufen kann. Hier findet man allerdings hauptsächlich sehr teure und bekannte Marken aus aller Welt, was die Reisekasse doch sehr belastet. Wer das Emirat bereist, sollte sich Dubais Wahrzeichen nicht entgehen lassen ist. Der Burj Chalifa wurde erst vor einigen Jahren erbaut und kann sich seit dem Jahr 2008 mit dem Titel des höchsten Bauwerkes der Welt schmücken. Er ragt 828 Meter in die Höhe und verschlägt Besuchern auf Anhieb die Sprache, weil man ein so hohes Gebäude bislang nicht gesehen hat.

Türkei

Das Land am Bosporus ist für Urlauber ein wahrer Traum. Die Strände und Hotels lassen nichts zu wünschen übrig und locken ihre Gäste mit sehr günstigen All Inclusive Angeboten, die einen rumdum verwöhnen. Durch das mediterrane Klima kann man hier einfach die Sonne genießen und relaxen, aber auch einen tollen Aktivurlaub machen, bei dem man sich sportlich betätigt, tauchen geht oder das Umland der Hotelanlage erkundet. Gerade durch diese Vielfalt entpuppt sich die Türkei für Urlauber als wahrer Glücksgriff. An kaum einem anderen Ort auf der Welt bekommt man so viel Urlaubsqualität zu so günstigen Preisen. Deshalb verwundert es auch keineswegs, dass die Türkei neben Spanien, Italien und Ägypten zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen darstellt. Mit einem All Inclusive Angebot kann hier also definitiv nichts schief gehen. Allerdings sollte man aufgrund der hohen Vielfalt an Angeboten die Preise vergleichen und lieber einige Euro mehr ausgeben, um ein wirklich gutes All Inclusive Angebot zum kleinen Preis zu ergattern.
Reiseblog facebook twitter google+