Ägypten

Das Land der Pharaonen kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. Schon vor über 7000 Jahren entwickelte sich hier eine Hochkultur, deren monumentale Bauwerke noch heute Millionen von Besuchern anziehen. Aber neben Kultur bekommt auch Sonne, Strand und mehr. Ein weiteres Highlight des Landes ist der Nil, den man in jedem Falle gesehen haben sollte, wenn man Ägypten bereist. Aber alles der Reihe nach. Denn bevor wir uns konkreten Sehenswürdigkeiten und Urlaubsideen widmen, soll das Land zuerst einmal näher vorgestellt werden.

Länderinformationen

Die arabische Republik Ägypten liegt im Nordosten des afrikanischen Kontinents an der Schnittstelle zu Asien. Ein Teil des Landes, namentlich die Sinai-Halbinsel, wird deshalb auch zum asiatischen Kontinent gerechnet. Der Norden des Landes wird vom Mittelmeer umschlossen, wohingegen das Land im Osten an das Rote Meer grenzt. Der Nil prägt die Landschaft im Landesinneren und kann aufgrund seiner enormen Bedeutung auch als dessen Lebensader bezeichnet werden. Ein besonders schöner Aspekt des Landes ist das warme Klima. Im Nildelta ist es mediterran, die Gebiete um Kairo, sowie von Mittel- und Oberägypten weisen dagegen ein wüstenhaftes Klima auf. Flächenmäßig ist das Land übrigens fast dreimal so groß wie Deutschland, hat mit 85 Millionen aber in etwa die gleiche Einwohnerzahl.

Kunst und Kultur

Ägypten ist die Heimat von einer der ältesten Kulturen der Menschheit. Bereits vor 7000 Jahren entwickelte sich hier eine Hochkultur, deren imposante Baudenkmäler noch heute jährlich Millionen von Touristen anziehen. Jeder, der diese Gebäude sieht, wird sofort hellauf begeistert sein. Besonders beliebt bei Urlaubern, die auch in den Ferien nicht auf Kultur und Kunst verzichten wollen, sind das Tal der Könige, der Tempel von Luxor, sowie die Pyramiden von Gizeh, wo sich auch die weltberühmte Sphinx befindet. Wer diese uralten Bauwerke aus der Nähe betrachtet, ist auf jeden Fall um einige Erfahrungen reicher und kann in den vielen Museen zudem sehr viel über Archäologie lernen. Wer dann noch nicht genug von Kultur hat, kann sich zudem den Horus Tempel, sowie den Tempel von Abu Simbel ansehen, die ebenfalls sehr beliebte Ausflugziele für Touristen darstellen. Übrigens kann man all diese Ziele auch mittels einer Pauschalreise besuchen, die speziell für Kulturbeflissene angeboten wird. Dies bietet den entscheidenden Vorteil, dass die Ausflüge durch den Reiseveranstalter organisiert werden und man sich als Reisender um die wirklich wichtigen Dinge kümmern kann, nämlich um den Urlaub selbst. Ein weiteres Highlight von Ägypten ist die Hauptstadt Kairo, in der es ebenfalls jede Menge Museen und Baudenkmäler gibt.

Strandurlaub

Es gibt wohl kaum ein schöneres Land für Badeurlaub, als das Rote Meer. Kein Wunder also, dass die Küstenorte voll und ganz auf den Bade-Tourismus ausgerichtet sind. Weil das Rote Meer zudem ein luzides Vergnügen für alle Taucher darstellt, dreht sich in den Orten rund um das Zentrum Hurghada praktisch alles um den Tauch- und Wassersport. Ein weiteres Highlight für Wasserratten befindet sich an der Südspitze der Sinai-Halbinsel. Die vielen traumhaften Sandstrände machen Ägypten also erst recht zu einem perfekten Reiseziel und das besonders im Winter. Während es dann bei uns bitterkalt ist und ganz Deutschland unter einer Schneedecke liegt, scheint in Ägypten die Sonne. Gerade in den Wintermonaten zeichnet sich Ägypten mit einem angenehmen Klima aus, das nicht zu heiß ist. Im Sommer können die Temperaturen gerne auch mal 40 Grad im Schatten betragen, weshalb hitzeempfindliche Menschen diese Zeit eher meiden sollten. Zudem gibt es wohl nichts Schöneres, als dem Winter zu entfliehen und unter der warmen Sonne Ägyptens neue Kraft zu tanken. Weil viele Strände zu Hotelanlagen gehören, bieten sich Clubanlagen im Land der Pharaonen besonders an. Die Anlagen der Clubs verfügen über alles, was das Urlauber-Herz begehrt und lassen daher keinerlei Wünsche offen. Hier kann man sich voll und ganz entspannen und den Urlaub in vollen Zügen genießen. Neben gut ausgestatteten Zimmern finden Touristen hier viele Bars, Restaurants und natürlich über mehrere hoteleigene Pools, in denen man schwimmen kann. Zudem verfügen die meisten Clubs auch über sehr moderne Sportanlagen, für all diejenigen, die auch im Urlaub aktiv sein wollen. Ein weiteres Plus vieler Clubanlagen sind die hauseigenen Tauchschulen, die auch Neueinsteigern die Möglichkeit eröffnen, die faszinierende Welt des Tauchsports näher kennenzulernen. Wer sich für diese Art von Urlaub erwärmen kann, hat gute Chancen ein passendes Angebot zu finden, dass auch bezahlbar ist. Denn bei den Offerten der Reiseveranstalter ist für jeden Typ und Geldbeutel das richtige Angebot vorhanden.

Der Nil

Aegypten Jeder der nach Ägypten reist, sollte unbedingt eine Nilkreuzfahrt machen. Der Nil mit einer Länge von über 1500 Kilometern der größte Fluss der Welt und, wie bereits erwähnt, die Lebensader des Landes. Während das Klima im Rest des Landes sehr trocken ist, blüht entlang des Flusses alles in sattem Grün. Deshalb verwundert es auch nicht, dass das Nildelta sehr dicht besiedelt ist. Gerade hier, wo sich der Nil nach seinem langen Weg von Burundi ins Mittelmeer ergießt, lässt es sich auch einfach prima leben und Urlaub machen. Aus diesem Grund lassen sich auch die wenigsten Ägypten-Urlauber einen Besuch am Nil entgehen.

Sicherheit und Einreisebestimmungen

Das ägyptische Militär hat am 03.07.2013 Präsident Mursi für abgesetzt erklärt, die Verfassung außer Kraft gesetzt und Verfassungsgerichtspräsident Adli Mansur übergangsweise mit der Staatsführung beauftragt. Aufgrund der Unruhen im Land muss man momentan leider von einer Reise nach Kairo abraten. Die anderen im Text angesprochenen Regionen und Städte kann man aber ohne Bedenken bereisen. Die übrigen Landesteile eignen sich dem Auswärtigen Amt zufolge im Moment nicht für Reisende, weil die Sicherheitslage hier durchaus unübersichtlich und instabil ist. Da es seit den politischen Umwälzungen immer wieder Zusammenstößen zwischen der Polizei und Demonstranten kommt, sollte man die Berichte zur Lage in den Medien aufmerksam verfolgen. Deutsche Urlauber brauchen für die Einreise nach Ägypten einen gültigen Personalausweis und einen Reisepass. Ferner benötigt man für die Ausstellung der Einreisekarte ein Passfoto, welches deshalb am besten gleich mit ins Handgepäck wandern sollte. Zudem herrscht in Ägypten Visapflicht. Das Visum muss man in der ägyptischen Botschaft in Berlin oder bei einem der Generalkonsulate in Hamburg, beziehungsweise in Frankfurt am Main beantragen, bevor die Reise losgehen kann. Die Kosten hierfür belaufen sich übrigens auf 22 Euro.
Reiseblog facebook twitter google+